Kraniche im Morgenlicht, Kranichzug, Vogelzug
Steinadler Abflug abstrakt
Seeadler im frontalen Anflug
Streitende Seeadler
Steinadler vertreibt Seeadler
Wiedehopf füttert Jungvogel
Einödgimpel
Kraniche im Morgenlicht, Kranichzug, Vogelzug
Steinadler Abflug abstrakt
Seeadler im frontalen Anflug
Streitende Seeadler
Steinadler vertreibt Seeadler
Wiedehopf füttert Jungvogel
Einödgimpel

Willkommen auf meiner Webseite

Habicht Goshawk Accipiter gentilis
17.10.2014

Der Habicht ist von den Naturschutzverbänden Nabu und LBV zum Vogel des Jahres 2015 gewählt worden. Die damit verbundene Aufmerksamkeit wird hoffentlich dazu beitragen, diesen faszinierenden Greifvogel besser zu schützen - vor allem durch illegale Jagd und Fang durch Jäger und Taubenzüchter. Einige Habicht-Impressionen aus Berlin.

11.10.2014

 

Ich habe Israel im späten September besucht, um die Brut des Schieferfalken  (Falco concolor) zu dokumentieren. Diese faszinierende Falkenart soll in meinem derzeit in Vorbereitung befindlichen Bildband über die Vögel Israels keinesfalls fehlen, repräsentiert sie doch die Greifvogelarten perfekt, die in den entlegensten Wüsten der Arabischen Halbinsel vorkommen. Weil Schieferfalken ihre Jungen zu einem erheblichen Teil mit ziehenden Kleinvögeln ernähren, fällt die Ausflugsphase in die Zeit des starken Singvogelzugs im frühen Herbst. 

 
20.06.2014

Einmal keine Fotogalerie, sondern ein Hinweis auf einen möglichen Öko-Skandal großen Ausmaßes. In der Juli-Nummer von "Der Falke" berichten wir über den Verdacht auf massenhaften Fang von Basstölpeln im Überwinterungsgebiet vor der Westküste Afrikas. 

Kaiseradler
17.05.2014

Diese Galerie stellt großformatig eine kleine  Auswahl meiner Adlerfotos aus, die über mehrere Jahre in verschiedenen Ländern entstanden sind. Die Bilder sind teilweise aus selbstkonzipierten, teils aus von anderen betriebenen Verstecken heraus entstanden und ein weiterer Teil der Fotos entstand ohne besondere Tarnung.  

Spanischer Kaiseradler
15.05.2014

Die ersten zehn Tage des Mai habe ich in der Extremadura verbracht, um Vögel zu fotografieren. In der autonomen Provinz im Südwesten Spaniens leben auf einer Fläche von 41.000 Quadratkilometern (größer als etwa Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen) nur gut eine Million Menschen. Die fast menschenleere Region ist Refugium für bedeutsame Populationen von Spanischem Kaiseradler, Mönchsgeier und Habichtsadler.  

 

18.03.2014

Eindrücke von einer knapp dreiwöchigen Reise nach Südisrael im Vorfrühling. Begegnungen mit Fahlkauz, Wüstenuhu und Akaziengrasmücke

Kraniche Hermon schneebedeckte Berge
31.12.2013

Bilder einer zehntägigen Reise in den Norden und Süden Israels im kalten Dezember 2013. Ein Jahrhundert-Kälteeinbruch suchte Israel im Dezember heim und hinterließ für viele ein Chaos. Meine Reise hätte allerdings nicht besser getimed sein können, denn als wir in Israel eintrafen, waren die Schäden behoben, die Straßen befahrbar - die für israelischen Verhältnisse ungewöhnlichen Schneemengen auf den Golan-Höhen und dem Hermon-Gebirge aber noch vorhanden.

07.10.2013

Kraniche sind das bevorzugte Objekt vieler Naturfotografen. Sie faszinieren wegen ihrer Größe und Anmut, aber sie sind auch leicht zu beobachten und treten auf dem Zug in spektakulären Konzentrationen von Zehntausenden Vögeln auf. 

Schreiadler, Lesser Spotted Eagle, Aquila pomarina
21.07.2013

 

Für einige Tage habe ich Mitte Juli Lettland besucht, um Schreiadler am Nest zu fotografieren.

Der Balten-Staat ist das wichtigste Brutgebiet für diese Adlerart auf der Erde. Rund 3600 Paare leben hier noch, fast ein Fünftel des Weltbestandes.

 

Schwarzstorch, Coconia nigra, Blackstork
18.06.2013

Schwarzstörche zählen für mich zu den charismatischsten Vogelarten. Eine Auszeichnung für jeden Wald, wenn diese anspruchsvolle Art ihn sich als Brutplatz ausgesucht hat. Faszinierend ist es zu sehen, wie die in ihren Brutgebieten scheuen und einzelgängerischen Vögel sich auf dem Herbstzug zu großen Gruppen versammeln. Die hier präsentierten Fotos entstanden in den israelischen Durchzugsgebieten und in mehreren Brutrevieren in Eifel und Hunsrück in Rheinland-Pfalz.

Inhalt abgleichen