Kraniche Hermon schneebedeckte Berge
Negev Wüste
Hermon Gebirge
Kraniche, Cranes, israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche Morgenrot
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Cranes, Kraniche, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Graufischer
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Golan, Israel
Kraniche Hermon schneebedeckte Berge
Negev Wüste
Hermon Gebirge
Kraniche, Cranes, israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche Morgenrot
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Cranes, Kraniche, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Graufischer
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Kraniche, Cranes, Israel
Golan, Israel

Israel Dezember 2013

Bilder einer zehntägigen Reise in den Norden und Süden Israels im kalten Dezember 2013. 

Ein Jahrhundert-Kälteeinbruch suchte Israel im Dezember heim und hinterließ für viele ein Chaos. Meine Reise hätte allerdings nicht besser getimed sein können, denn als wir in Israel eintrafen, waren die Schäden behoben, die Straßen befahrbar - die für israelischen Verhältnisse ungewöhnlichen Schneemengen auf den Golan-Höhen und dem Hermon-Gebirge aber noch vorhanden.  Zudem hielten sich zu unserer Reisezeit (17.-26. Dezember) noch rund 35.000 Kraniche im Hula-Tal auf. Das Tal an der syrisch-libanesisch-israelischen Grenze ist der wichtigste Rastplatz für Kraniche aus Osteuropa und Eurasien auf ihrem Weg in das äthiopische Überwinterungsgebiet. Zudem überwintern dort in jedem Jahr knapp 20 Schelladler und einige Kaiseradler. 

Den zweiten Teil der Reise verbrachten wir in der Negev-Wüste, um nach Steppenkiebitzen und Kaiseradlern zu suchen, die dort in landwirtschaftlichen Gebieten überwintern.